Rezept Rüebli-Süsskartoffel-Tätschli mit eingelgetem Rettich

Jetzt kommt Farbe auf den Teller, süss, sauer, lecker!
55 Min Aktive Zeit
76 Min Gesamtzeit
Rüebli-Süsskartoffel-Tätschli mit eingelgetem Rettich

Zutatenliste für 4 Personen

RETTICH

  • 500 g Rettich, längs halbiert, in feinen Scheiben
  • 0.8 dl Apfelessig
  • 0.8 dl Kräuteressig
  • 0.8 dl Wasser
  • 15 g Senfkörner
  • 70 g Zucker
  • 2 cm Ingwer, in feinen Scheiben
  • 1 Chili, in feinen Ringen, entkernt
  • 1 TL Kurkumapulver
  • 3/4 EL Salz

TÄTSCHLI

  • 300 g Rüebli, an der Röstiraffel gerieben Saison
  • 300 g Süsskartoffeln, an der Röstiraffel gerieben
  • 1 TL Salz
  • 100 g Mehl
  • 3 Eier
  • 4 EL Paniermehl
  • Salz, Pfeffer
  • 2 EL Bratbutter

Und so wird's gemacht

1 von 2

RETTICH in das vorbereitete Einmachglas schichten. Essig und alle Zutaten bis und mit Zucker in einer Pfanne aufkochen, so lange köcheln, bis sich der Zucker aufgelöst hat. Ingwer und alle restlichen Zutaten dazugeben, ca. 10 Minuten köcheln, auskühlen lassen. Sud über den Rettich giessen, Glas verschliessen, im Kühlschrank 2 Tage ziehen lassen.

2 von 2

TÄTSCHLI Rüebli und Süsskartoffeln salzen, mischen. Mehl und Eier mischen, zu einem glatten Teig verrühren. Rüebli, Süsskartoffeln und Paniermehl dazugeben, würzen, gut mischen. Tätschli von je ca. 1,5 cm Dicke formen, in einer Bratpfanne in der heissen Bratbutter beidseitig je 3–5 Minuten goldgelb braten. Tätschli mit Rettich servieren.

Tipp: Dazu passt Blattsalat.