Catalogna

Catalogna

Im Aussehen gleicht der Catalogna einem Löwenzahn und kann als Salat oder als Gemüse zubereitet werden.

Jetzt Saison

Schweizer Catalogna hat von Mai bis Oktober Saison

  • Jan J
  • Feb F
  • Mär M
  • Apr A
  • Mai M
  • Jun J
  • Jul J
  • Aug A
  • Sep S
  • Okt O
  • Nov N
  • Dez D

Foodfacts

Geschmack
herb, bitter
Verzehr
roh, gekocht, gedämpft, blanchiert, gesiedet
Lagerung
Im Gemüsefach des Kühlschranks nur kurz haltbar
Haltbarkeit
3-5 Tage
Gemüseart
Blattgemüse

Nährwerte pro 100g
Energie: 84kJ / 20kcal · Protein (Eiweiss): 1.8g · Fett: 0.3g · Kohlenhydrate: 3.8g · Bitterstoffe, Vitamin A, C und D, Kalium und Calcium.

Wissenswertes über Catalogna

Catalogna ist eine südländische Form der Salatzichorie. Die enthaltenen Bitterstoffe wirken sich günstig auf die Verdauung und Blutgefässe aus. Zudem erhält Catalogna viele Vitamine und Mineralstoffe. Im Aussehen gleicht der Catalogna einem Löwenzahn und kann als Salat oder als Gemüse zubereitet werden.

Mehr erfahren:

Die häufigsten Fragen:

Wie wird Catalogna zubereitet?

Die zarten Herzblätter eignen sich als Salat. Die Pflanze kann als Gemüse zubereitet werden. Die Blätter kurz kochen, schneiden und mit Knoblauch andämpfen. Die Zubereitungsart ist vergleichbar wie die von Lattich oder Zuckerhut.

Wie schmeckt Catalogna?

Catalogna hat einen herben, kräftigen, stark bitteren Geschmack. Das Aussehen gleicht einem Löwenzahn.

Wie gesund ist Catalogna?

Die Bitterstoffe im Catalogna wirken sich günstig auf die Verdauung und Blutgefässe aus. Zudem erhält er viele Vitamine und Mineralstoffe.

Wie lange ist Catalogna haltbar?

Catalogna ist nur kurz haltbar und sollte kurz nach dem Einkauf konsumiert werden.

Von wo kommt Catalogna?

In der Schweiz wurde Catalogna durch italienische Gastarbeiter eingeführt. Bei Catalogna handelt es sich um eine südländische Form einer Salatzichorie.