Kardy

Saison in der Schweiz: Oktober und November

  • In der Schweiz praktisch nur im Kanton Genf angebaut.
  • In der Westschweiz gehört Kardy zum weihnachtlichen Festessen.
  • Ist mit der Artischocke verwandt.

Der Kardy stammt aus Südeuropa. Er wird hauptsächlich in Spanien, der Provence und Italien angebaut. Gegessen werden die gebleichten Blattstiele sowie bisweilen die graugrünen Blätter. Die gebleichten Stängel werden in Stücke geschnitten, in Essig-Wasser gekocht und mit Beigaben wie beim Spargel serviert oder gratiniert. Es gibt zwei Sorten von Kardy. Eine Stachelige und eine Stachellose. Die Stachelige ist geschmacklich meistens besser.

Rezepte
Swiss Diva
Schweiz Natürlich