• Schweizer Spargeln
  • Schweizer Spargeln

Markt & Konsum

Produzenten und Flächen in der Schweiz
Spargeln werden von ungefähr 180 Gemüseproduzenten angebaut, die meisten befinden sich in der Ostschweiz, gefolgt vom Mittelland und der Westschweiz. In der Schweiz beträgt die Spargelanbaufläche 208.3 ha Grün- und 182.6 ha Bleichspargeln.

Betriebsgrösse und Spezialisierungsgrad
Die Spargelkultur wird auf spezialisierten Gemüsebaubetrieben, wie auch auf vielseitigen Bauernbetrieben angepflanzt. Während Betriebe mit grösseren Anbauflächen vorwiegend die Absatzkanäle der Grossverteiler beliefern, sind es Betriebe mit einer Durchschnittlichen Anbaufläche von 10-30 Aren, die sich auf den Verkauf ab Hof, an die Gastronomie oder auf dem Wochenmarkt ausrichten.

Weltweit beliebt
Weltweit werden über 200'000 ha Spargeln zum Verkauf angebaut. In Europa und Afrika werden vorwiegend Bleichspargeln angebaut, während auf den anderen Kontinenten der Grünspargel dominiert. Die zunehmende Beliebtheit der Spargeln hat eine weitere Ausdehnung der Spargelanbauflächen zur Folge.
In Europa ist Spanien vor Deutschland, Italien, Ungarn, Österreich und Frankreich der grösste Spargelproduzent. Im Jahre 2016 wurden 667 Tonnen Schweizer Spargeln verkauft, und 10'358 Tonnen importiert. 28.3% davon kamen aus den USA/Amerika, 34.3% aus Spanien, 32.5% aus dem restlichen Europa.

Konstante Zunahme der Beliebtheit
Die Anbaufläche der einheimischen Spargelproduktion hat in den letzten 20 Jahren kontinuierlich zugenommen. Die Gründe sind vielfältig. Auf der einen Seite haben die Feinschmecker wieder die Werte des frischen Spargels - bedingt durch die Nähe des Produzenten zum Konsumenten - entdeckt. Andererseits geht auch an der Landwirtschaft die Öffnung des Marktes nicht spurlos vorüber, die Bauern suchen neue Möglichkeiten. Der grosse Teil der einheimischen Produktion geht nach wie vor direkt an die Konsumenten, sei es ab Hof, auf Wochenmärkten oder auch an Liebhaber-Restaurants. Erfreulicherweise kann festgestellt werden, dass die Nachfrage des Handels ständig steigt, da auch dort erkannt wird, dass der Konsument die Nähe honoriert. Fleissige Hände auf mehr als 180 Gemüsebaubetrieben und Bauernbetrieben gehen jeden Tag an die Arbeit und ernten die frischen einheimischen Grünspargeln. Diese werden unmittelbar nach der Ernte sortiert, gepackt und gelangen über die diversen Absatzkanäle zu den Konsumenten.

Gesamtkonsum in der Schweiz
In den 80er Jahren wurden in der Schweiz 550 g Spargeln (grüne und weisse) pro Person in einem Jahr gegessen. Bis 2016 stieg die Menge auf 1.4 kg an.
Swiss Diva
Schweiz Natürlich