Gemüsepfad

Besuchen Sie den grössten Gemüsegarten der Schweiz! In der Zeit von Anfang Mai bis Mitte Oktober können Sie den Gemüseanbau im Seeland frei besichtigen.


Zu Fuss, hoch zu Pferd, mit dem Velo oder den Skates durchs Grosse Moos.
Auf dem Gemüselehrpfad (grüne Route zwischen Kerzers und Ins) sind die 60 verschiedenen, im Seeland angebauten Gemüsekulturen mit Tafeln beschriftet. Die Partnerschaft der Gemüseproduzenten und der Stiftung Grosses Moos hat wertvolle ökologische Flächen hervorgebracht.

Empfehlungen zur Route (Karte)
Auf dem Gemüsepfad sind zwei Routen für Velorundfahrten gekennzeichnet. Als Ausgangspunkt dienen die Bahnhöfe Kerzers oder Ins, wo u. a. Velos gemietet werden können. Wer nur einen halben Tag im Seeland verweilen möchte, wählt die kürzere, grüne Route.
Auf der grünen Route sind Sie etwa einen halben Tag lang unterwegs und legen 25 Kilometer zurück. Der eigentliche Lehrpfad mit Informationstafeln zu mehr als 40 Gemüsesorten befindet sich auf dieser Strecke zwischen Kerzers und Ins.
Die längere, rote Route (Pfeilspitzen  Richtung Treiten) umfasst rund 45 Kilometer oder 6 Stunden Fahrt. Die beiden Routen laufen teilweise parallel (grün-rote Pfeile). Dank der verschiedenen Bahnhöfe entlang der Routen kann die Distanz aber beliebig angepasst werden und Sie können in beide Richtungen beginnen. Sie können Ihre Rundfahrt individuell gestalten und erfahren dabei Spannendes über Gemüse und dessen Anbau im Grossen Moos.

Gemüsepfad für Wanderer
Wer den Gemüselehrpfad zu Fuss erleben will, dem empfehlen wir die kürzere, grüne Route. Dank der Bahnhöfe entlang der Route ist die Marschdistanz beliebig wählbar (Kerzers-Müntschemier: ca. 6 km; Kerzers-Ins: ca. 11 km).

Signalisation
Die Rundfahrten sind in beiden Fahrtrichtungen vom 1. Mai bis 15. Oktober mit speziellen Wegweisern (rot oder grün) gekennzeichnet. Verwechslungen mit der nationalen Veloroute können dadurch ausgeschlossen werden. Ein kurzer Abschnitt ist für die rote und die grüne Rundfahrt die gleiche Route.

Verpflegung
Auf dem Gemüsepfad gibt es verschiedene Möglichkeiten, sich zu verpflegen. Zwei Grillstellen und drei Rastplätze für ein Picknick sind auf der Karte markiert. In den Restaurants entlang der Strecke werden Sie gerne bedient.

Führungen durch den Gemüsegarten
Begleitet von einer fachkompetenten Person, erfahren Sie Spannendes über Gemüse und deren Produzenten, die Tag für Tag frisch Produkte von herausragender Qualität säen, pflegen und ernten. Die Führungen sind zu Fuss, mit dem Velo oder weiteren Transportmitteln möglich.
 
Reservation bei Murten Tourismus: 026 670 51 12 - info@murtentourismus.ch
Weitere Informationen: www.murtentourismus.ch/de/fuehrungen-gemuesepfad.html 

Familie Thomas + Petra Aebersold, 3226 Treiten
T: 032 313 15 03
www.hof-aebersold.ch
Angebot: Führungen von 1½ Stunden werden für Gruppen und Schulklassen bis 60 Personen angeboten, auf Wunsch mit Gemüse-Apéro, Zvieri oder einfachem Essen.

Gutknecht Gemüse, Pascal Gutknecht, 3216 Ried b. Kerzers
T: 031 755 60 65
www.gutknecht-gemuese.ch
Angebot: Gewächshausführungen, Apéro

Johner Frischgemüse, Johner Urs, 3210 Kerzers
T: 031 755 57 18
www.johner-frischgemuese.ch

Moser Gemüse, 3210 Kerzers
T: 031 755 62 32
www.mosergemuese.ch

Erlebnis Essen auf dem Gemüsehof
Auf dem am Gemüsepfad gelegenen Bauernhof kann man draussen ein Gemüseapéro oder im gemütlichen Festsaal ein feines Essen geniessen oder einen festlichen Anlass durchführen.
Individuelle Angebote für Gruppen von 10 – 60 Personen.
Familie Hans + Lilli Gross-Glauser,  2577 Finsterhennen
T: 032 396 27 53
www.gross-glauser.ch
Der Betrieb befindet sich an der roten Route.
 
Swiss Diva
Schweiz Natürlich