Bodenkohlrabi mit Liebstöckel-Salz

Monate

April, Juli, August, September, Oktober

Bodenkohlrabi mit Liebstöckel-Salz

Menge

Für 4 Personen

Zutaten

1 Zwiebel, fein gehackt
Butter zum Dämpfen
800 g Bodenkohlrabi, geschält, in 1,5 cm dicke Schnitze geschnitten
0,5 dl leichte Gemüsebouillon
1 Prise Zucker
1 Msp. Safran


Liebstöckel-Salz:

2 EL Salz
1 EL gehackter Liebstöckel


Sauce:

250 g Halbfettquark
1 Apfel, z.B. Cox Orange, an der Bircherraffel gerieben
1 Zitrone, wenig abgeriebene Schale und 1–2 EL Saft
1 EL glattblättrige Petersilie, gehackt
¼ TL Salz
Pfeffer aus der Mühle

Liebstöckel zum Garnieren


Zubereitungsdauer

Zubereitung: ca. 30 Minuten

Zubereitung

1 Zwiebel in Butter andämpfen. Bodenkohlrabi dazugeben, mitdämpfen. Mit Bouillon ablöschen, Zucker und Safran beifügen und zugedeckt bei kleiner Hitze 10–15 Minuten knapp weich dämpfen.
2 Für das Liebstöckel-Salz beide Zutaten mischen.
3 Für die Sauce alle Zutaten mischen, würzen.
4 Bodenkohlrabi auf vorgewärmten Tellern anrichten. Mit Liebstöckel-Salz bestreuen, garnieren. Sauce dazuservieren.

Tipps

Als Vorspeise servieren (nur 500 g Bodenkohlrabi verwenden).
Mit Gschwellti oder Fladenbrot servieren.
Bodenkohlrabi, auch Steckrübe oder Kohl- rübe genannt, gilt als Kreuzung von Herbstrübe und Kohlrabi. Bodenkohlrabi sind auf dem Markt, bei Gemüsehändlern und bei Coop (Pro Specie Rara) erhältlich.
Statt Bodenkohlrabi Kohlrabi verwenden.

Swiss Diva
Schweiz Natürlich