Portulak

Saison in der Schweiz: Portulak wird das ganze Jahr angebaut

  • Eignet sich hervorragend als Quarkdip.
  • Hoher Gehalt an Vitamin C und A, wie auch B und B2.
  • Die Blütenknospen können ähnlich wie Kapern genutzt werden.

Die Familie der Portulak-Gewächse besteht aus rund 30 Gattungen und über 300 Arten. Der Gemüseportulak stammt vermutlich aus dem westlichen Himalaya, Südrussland und Griechenland, während der Winterportulak aus dem pazifischen Nordamerika kommt. Portulak eignet sich als Salat, Spinat oder als Suppenzusatz. Junge Blätter schmecken leicht säuerlich, salzig und nussartig, ältere Blätter werden dagegen bitter.

Rezepte
Swiss Diva
Schweiz Natürlich