Raumplanung

Das Gleichgewicht zwischen Kulturlandschutz und Bauen in der Landwirtschaftszone ist im Gemüsebau besonders wichtig.

Für die Gemüseproduzenten ist es wichtig, dass das Kulturland geschützt wird, damit auch in Zukunft produziert werden kann. Die Gemüseproduktion – ob im Freiland oder im Gewächshaus, bodenunabhängig oder in Bodenkulturen – gehört zur Landwirtschaft. Um effizient produzieren zu können, sollen Bauten wie Gewächshäuser oder Verarbeitungshallen, welche für die Gemüseproduktion nötig sind, in der Landwirtschaftszone erstellt werden können. Insbesondere bei Gewächshäusern sind bezüglich Raumplanung keine Unterschiede in der Produktionsmethode (bodenunabhängig oder im Boden) zu machen.
Gewächshäuser sollen als Fruchtfolgeflächen angerechnet werden können. In Gewächshäusern ist die Produktivität und damit der Beitrag zur Ernährungssicherheit höher als im Freiland.

Arbeitskräfte müssen untergebracht werden
Der Gemüsebau ist der grösste Arbeitgeber in der Landwirtschaft. Entsprechend müssen die Angestellten in ansprechenden Wohnungen untergebracht werden. Da viele Arbeitnehmende nur saisonal tätig sind, ist es häufig sehr schwierig, eine Wohnung zu finden. Viele Betriebsleiter möchten ihren Angestellten Wohnungen zur Verfügung stellen, um lange Arbeitswege zu verhindern. Es muss daher möglich sein, in angemessenem Rahmen auch in der Landwirtschaftszone Wohnungen für Arbeitnehmende zur Verfügung zu stellen.
Swiss Diva
Schweiz Natürlich